bKV im Mittelpunkt Ihres HR

Wenn der Rahmenvertrag für eine arbeitgeberfinanzierte betrieblichen Krankenversicherung (bKV) für Ihre Mitarbeiter zwischen Ihnen und der Versicherungsgesellschaft besteht, melden Sie neue und ausscheidene Mitarbeiter einfach per Exceltabelle an und ab.

 funktionsweise-bkv.jpg

 

Rechnungsbelege zur Erstattung schicken Ihre Mitarbeiter – die Versicherten – direkt den Versicherer, der umgekehrt seine Leistungen umgekehrt direkt mit dem Versicherten abrechnet.

 

Das Beitragsinkasso regelt der Arbeitgeber mit dem Versicherer – entweder über das Lohnkonto der Firma oder als Lastschrift beim Mitarbeiter. Arbeitgeber erhalten jeden Monat eine (Firmen-) Liste, die jeden einzelnen Versicherungsvertrag (Mitarbeiter) mit den Monatseitrag ausweist.

Ja, Ihr Mitarbeiterbestand unterliegt mehr oder weniger starker Fluktuation. Eine entsprechende Meldung und die Veränderung des Vertragsbestandes ist eine administrativ einfach gestaltbare Aufgabe. Dies erfolgt „schlank“ und direkt. Zwischen Ihnen und dem Versicherer.

 

Meist können Mitarbeiter auch ihre Familienangehörige mitversichern, ebenfalls zu dem günstigen Beitrag der bKV, oft auch ohne Gesundheitsfragen. In diesem Fall ist Ihr Mitarbeiter Vertragspartner des Versicherers mit direkter Abrechnung bei Inkasso und Leistungen. Ihre Personalabteilung hat keine Mehrarbeit.

 

Der bKV-Service begleitet alle Prozesse als unabhängiger Versicherungsmakler in Ihrem Auftrag.

 

Kontakt zum Deutschen bKV-Service  (hier Klicken)

Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sie auf unsere Erstinfomation hinzuweisen. Diese können Sie hier einsehen und ausdrucken bzw. herunterladen. Ich habe die Erstinformation gelesen und gespeichert

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.